Alemannia Aachen

Ehemalige Profis und Legenden deines Lieblingsvereins Alemannia Aachen stellen ihre persönliche Traumelf aus früheren Mitspielern vor und blicken dabei auf ihre Karriere zurück.

  • Thorsten Stuckmann

    Publikumsliebling bei Eintracht Braunschweig, ausgemustert bei Alemannia Aachen und Elfmeterkiller in England. Die Karriere von Thorsten Stuckmann verlief nicht immer gradlinig, aber klang mit einem Happy End aus. Hier stellt »Stucki« seine Traumelf aus seinen früheren Teamkameraden vor und erinnert sich an raue Sitten auf der Insel, Halbzeitansagen von Matze Lehmann und den dicken Hintern von Benjamin Auer. Außerdem verrät er, was Friedhelm Funkel der neuen Trainergeneration voraus hat.

    Zur Traumelf

  • Dennis Brinkmann

    Kämpfernatur Dennis Brinkmann stellt seine Traumelf aus früheren Mitspielern in Essen, Aachen, Braunschweig und Koblenz auf. Dabei erinnert er sich an den abgewichsten Heiko Bonan, lehrreich-schmutzige Tricks von Achim Weber und Tränen von Jörg Schmadtke. Außerdem blickt er auf seine eigene Karriere zurück und verrät, was seine Zeit bei Alemannia Aachen mit dem Kultfilm “Die Indianer von Cleveland” zu tun hat.

    Zur Traumelf

  • Michael Krüger

    Die Traumelf von Michael Krüger ist ein Spiegelbild seiner Trainerstationen, die ihn von Deutschland bis nach Afrika und wieder zurück führten. Dabei erinnert er sich an den Ehrgeiz von Jens Lehmann, an sich bewahrheitende Vorahnungen von Jürgen Rische und an einen tragischen Todesfall. Zudem erzählt er, wie ein betrunkener Abend mit Peter Neururer ihm den Weg als Trainer in den Profi-Fußball eröffnete und warum er sein Team in Afrika einmal auf einer Verkehrsinsel trainieren ließ.

    Zur Traumelf

  • Florian Bruns

    Wir baten Florian Bruns seine ganz persönliche Traumelf mit Spielern zusammenzustellen, mit denen er einst selbst gemeinsam in einem Team auf dem Rasen stand. Am Ende bastelte er „eine verdammt gute Riege, für die ich selbst leider zu schlecht wäre“, wie er sagt. „Ich wäre ihr Co-Trainer“, so Bruns. Wir präsentieren seine Top-Elf aus seinen früheren Mitspielern in Freiburg, bei St. Pauli und Union Berlin sowie Alemannia Aachen. Mit dabei sind einige Kult-Kicker.

    Zur Traumelf

  • Jerome Polenz

    Von Bremen bis Brisbane hat Jerome Polenz aufregende Zeiten als Profi-Fußballer erlebt. Hier stellt er seine Traumelf aus früheren Teamkollegen vor, spricht über seinen mit Abstand besten Trainer und verrät, wie zu WG-Zeiten mit Thomas Broich beim nächtelangen Fußballgucken im Fernsehen die Idee für ihre gemeinsame TV-Sendung “Tom and Jiro Talking Tactics” entstand, mit der sie bei DAZN als Experten auftreten und der Fußballberichterstattung wohltuenden Tiefgang verleihen.

    Zur Traumelf

  • Simon Rolfes

    Nachdem ihm der Durchbruch in Bremen verwehrt geblieben ist, hat Simon Rolfes über den Umweg SSV Reutlingen und Alemannia Aachen 2005 den Sprung in die 1. Bundesliga und später auch in die Nationalmannschaft geschafft. Er stellt uns seine Traumelf vor, die es gespickt mit Hochkarätern locker mit Bayern München aufnehmen könnte. Zudem verrät er, was Jupp Heynckes als Trainer so außergewöhnlich macht warum Marcelinho sein unangenehmster Gegenspieler war.

    Zur Traumelf

Alemannia Aachen
111 Gründe, Alemannia Aachen zu lieben
Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt