Bayern München

Ehemalige Profis und Legenden deines Lieblingsvereins Bayern München stellen ihre persönliche Traumelf aus früheren Mitspielern vor und blicken dabei auf ihre Karriere zurück.

  • Marco Grimm

    Ex-Profi Marco Grimm blickt auf seine Karriere und stellt dabei seine Traumelf aus früheren Mitspielern vor, in der ein Weltmeister in der Abwehr steht und das “Magische Dreieck” in der Offensive wirbelt. Außerdem spricht er über seinen besten Trainer und erinnert sich daran, wie sein erstes Spiel für den FC Bayern in die Geschichte der Bundesliga einging und wie Hape Kerkeling für den kuriosesten Tag seiner Karriere sorgte.

    Zur Traumelf

  • Markus Schupp

    Meister mit Kaiserslautern, Bayern München und Sturm Graz, Abstieg mit Frankfurt und Suspendierung durch Felix Magath beim HSV. Markus Schupp hat in seiner Laufbahn viel mitgemacht. Hier spricht er über die Meilensteine seiner Karriere und stellt seine Traumelf aus früheren Mitspielern vor. Dabei erinnert er sich an den Furcht einflößenden Gerry Ehrmann, Spaßvogel Mehmet Scholl und die Lebensversicherung Souleymann Sane. Außerdem berichtet er, wie Arsene Wenger ihn für den Trainerberuf inspiriert hat und von welchem Konzept er den FC Bayern nach seiner aktiven Laufbahn überzeugen konnte.

    Zur Traumelf

  • Wolf Werner

    Erst Co-Trainer und dann Cheftrainer bei Borussia Mönchengladbach, anschließend Talentscout und Nachwuchstrainer beim FC Bayern München, später Leiter des Nachwuchsleistungszentrums von Werder Bremen und zum Abschluss Manager von Fortuna Düsseldorf. Wolf Werner stellt seine Traumelf aus seinen früheren Schützlingen vor und erinnert sich an einen frechen Stefan Effenberg, F95-Legende »Lumpi« Lambertz und Sonnyboy Hans-Jörg Criens. Außerdem führt er aus, wo im heutigen Fußballgeschäft die größten Probleme liegen.

    Zur Traumelf

  • Bernd Gersdorff

    Beckenbauer, Breitner, Best - Bernd Gersdorff hat in den 1970er Jahren mit dem Who-is-Who des Weltfußballs zusammen gespielt. Besonders für die Fans von Braunschweig ist er zur Legende geworden, als er mitten in der Saison 1973/74 von Bayern München zurück zur Eintracht gewechselt ist, in den verbleibenden 19 Spielen unglaubliche 35 Tore schoss und den Verein damit zurück in die 1. Bundesliga führte. Er stellt uns seine mit Weltstars gespickte Traumelf vor schildert, wie Kult-Trainer Branco Zebec seinerzeit die Taktik revolutioniert hat.

    Zur Traumelf

  • Rainer Zobel

    Rainer Zobel hat die große Zeit der Bayern in den 1970er Jahren als Stammspieler mitgeprägt und dabei dreimal hintereinander den Europapokal der Landesmeister gewonnen. Hier stellt er seine Traumelf aus seinen Ex-Mitspielern in München und bei Hannover 96 vor und erinnert sich dabei an Spaßvogel Sepp Mayer, Eigentore von Franz Beckenbauer und einen schüchternen jungen Kalle Rummenigge. Zudem spricht er über sein besonderes Verhältnis zu Ex-Trainer Udo Lattek.

    Zur Traumelf

Bayern Muenchen
111 Gründe, Bayern München zu lieben
Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt