Hertha BSC Berlin

Ehemalige Profis und Legenden deines Lieblingsvereins Hertha BSC Berlin stellen ihre persönliche Traumelf aus früheren Mitspielern vor und blicken dabei auf ihre Karriere zurück.

  • Marc Arnold

    Was Marc Arnold in seiner Profi-Laufbahn erlebt hat, reicht eigentlich für zwei Karrieren: neun Vereine, vier Ligen, drei Aufstiege und ein Meistertitel. Zudem wäre er um ein Haar bei WM 1998 in Frankreich dabei gewesen. Genauso bunt wie seine sportliche Vita ist auch seine Traumelf aus früheren Mitspielern, wo vom Stuttgarter "Local Hero" bis zu "Europas Fußballer des Jahres" alles vertreten ist.

    Zur Traumelf

  • Sven Demandt

    Stolze 155 Tore erzielte Sven Demandt in 495 Spielen in der 1. und 2. Bundesliga, die meisten davon für Düsseldorf und Mainz. Hier stellt er seine Traumelf aus ehemaligen Mitspielern vor. Er erinnert sich an seinen Schutzpatron Gerd Zewe, den Ehrgeiz von Niko Kovac und die Rettung von Mario Baslers Karriere. Zudem spricht er über seinen Spitznamen »Kühlschrank«, . seinen besten Trainer und ein kurioses Transfergespräch mit Otto Rehhagel.

    Zur Traumelf

  • Bernd Gersdorff

    Beckenbauer, Breitner, Best - Bernd Gersdorff hat in den 1970er Jahren mit dem Who-is-Who des Weltfußballs zusammen gespielt. Besonders für die Fans von Braunschweig ist er zur Legende geworden, als er mitten in der Saison 1973/74 von Bayern München zurück zur Eintracht gewechselt ist, in den verbleibenden 19 Spielen unglaubliche 35 Tore schoss und den Verein damit zurück in die 1. Bundesliga führte. Er stellt uns seine mit Weltstars gespickte Traumelf vor schildert, wie Kult-Trainer Branco Zebec seinerzeit die Taktik revolutioniert hat.

    Zur Traumelf