Borussia Mönchengladbach

Ehemalige Profis und Legenden deines Lieblingsvereins Borussia Mönchengladbach stellen ihre persönliche Traumelf aus früheren Mitspielern vor und blicken dabei auf ihre Karriere zurück.

  • Alexander Voigt

    Das Kölner Urgestein Alexander Voigt hat eine bewegte Karriere hinter sich. Alleine vier Aufstiege stehen bei ihm zu Buche. Hier stellt seine Traumelf aus früheren Teamkameraden beim 1. FC Köln und bei Borussia Mönchengladbach vor und blickt auf seine Laufbahn zurück. Dabei erinnert er sich an unkonventionelle Tipps von Dorinel Munteanu, die große Klappe von Marko Marin und wie Poldi als A-Jugendlicher in seinem ersten Training bei den Profis alle in Grund und Boden gespielt hat.

    Zur Traumelf

  • Dietmar Hirsch

    Dietmar Hirsch war eine der Säulen in der Mannschaft des MSV Duisburg, die den FC Bayern 1998 im Pokalfinale an den Rand einer Niederlage brachte. Hier stellt er seine Traumelf aus seinen früheren Mitspielern in Gladbach, Duisburg und Rostock auf. Dabei erinnert er sich an die Tattoos von Stig Töfting, “Bang Boom Bang”- Filmabende mit Markus Beierle und Pöbeleien von Markus Osthoff.

    Zur Traumelf

  • Thomas Broich

    Thomas Broich sollte Anfang des Jahrtausends den deutschen Fußball retten, doch es kam anders. Die Doku “Tom Meets Zizou” aus dem Jahr 2011 zeichnete das Bild eines mündigen Profis, der nicht bereit war, sich dem Bundesliga-Business anzupassen. Stattdessen wechselte er nach Australien, wo er nach sieben Jahren bei Brisbane Roar zum “Fußballer des Jahrzehnts” gewählt wurde. Hier stellt er seine persönliche Traumelf aus früheren Teamkollegen vor, spricht über die Improvisationskünste von seinem Ex-Trainer Christoph Daum und erklärt, warum er gerne selbst Trainer werden möchte.

    Zur Traumelf

  • Wolf Werner

    Erst Co-Trainer und dann Cheftrainer bei Borussia M'Gladbach, anschließend Talentscout und Nachwuchstrainer bei Bayern München, später Leiter des Nachwuchsleistungszentrums von Werder Bremen und zum Abschluss Manager von Fortuna Düsseldorf. Wolf Werner hat in seiner langen Karriere mit so vielen Spielern zusammengearbeitet, dass er mehrere Traumelf aufstellen könnte. Er präsentiert seine Top-11 vor und spricht zudem über die größten Probleme im heutigen Fußballgeschäft.

    Zur Traumelf

Borussia Moenchengladbach
111 Gründe, Borussia Mönchengladbach zu lieben
Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt